RIGOLETTO - Giuseppe Verdi

Sat, 27. Apr 2019 | 08:00 PM
CATEGORY
CRYPT ST. PETER
Location
Krypta | Crypt
Peterspl. 1, 1010 Wien, Österreich
Vienna|Wien, Austria
Rubric
CRYPT ST. PETER
Termin
I
46.00 €
I (Student)
20.00 €

Tief unter der Wiener Peterskirche zeigt sich „Rigoletto" als spannendes, fesselndes Opern-Kammerspiel mit Florian Pejrimovsky in der Titelrolle als Idealbesetzung. Die international bekannten Künstler spielen das minimal gekürzte Werk ohne Abstand direkt vor und zwischen ihrem Publikum. Bühne und Zuschauer sind auf einer Ebene.

Durch die faszinierende Nähe zu den Künstlern entsteht ein Energieaustausch, der beide Seiten nachhaltig berührt. Zu erleben, wie kraftvoll und intensiv die Sängerinnen und Sänger ihre Kunst direkt vor einem zeigen, hinterlässt tiefe, unvergessliche Eindrücke.

Mit exquisiter, originaler Klavierbegleitung erklingt „Rigoletto“ so, wie Giuseppe Verdi selbst sein Werk zuerst präsentierte – pur, direkt und intensiv. Die alten Gewölbe der Krypta bilden dazu den idealen Rahmen.

Als kleinstes Operntheater Österreichs etabliert, bestechen die Vorstellungen in der KRYPTA durch ihre Intensität, die hohe Qualität und natürlich durch den ungewöhnlichen Spielort. Tief unter der Wiener Peterskirche gelegen, bietet der intime Saal persönliches Erleben, wie kein anderes Theater.

Zu jeder Jahreszeit ist die KRYPTA angenehm temperiert. 

In den Hauptrollen

 

Herzog von Mantua        Sergio Tallo-Torres, Tenor

 

Rigoletto                          Florian Pejrimovsky, Bassbariton

 

Gilda                                Jegyung Yang, Sopran

                                         Leah Manning, Sopran

                                         (30.03., 17.10., 26.10.)

 

Sparafucile                      Daniel Bäumer, Bass

 

Maddalena                       Stephany Peña, Mezzosopran

                                          Emi Nakamura, Mezzosopran

 

Ensemble  In höchsten Tönen!

                           

Musikalische Leitung  -  Ekaterina Nokkert  / Viktoria Choi

Regie                            -  Joel A. Wolcott

Produktion                   -  Dorothée Stanglmayr